"Was essen wir morgen?" das fragen sich Menschen in Deutschland. Dabei geht es um Zusatzstoffe, Zucker- und Fettgehalt, Massentierhaltung und ähnliches. "Was essen wir morgen" - das fragen sich viele Menschen in anderen Ländern - und dabei geht es einfach um das Überleben. Wüsten dehnen sich aus, Überschwemmungen nehmen zu, Arbeitende werden ausgebeutet. - Was ist notwendig, damit wir alle morgen genügend gesundes Essen haben? Was kann der Faire Handel dazu beitragen?

Cornelia Füllkrug-Weitzel ist Pfarrerin und Präsidentin des Werkes Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe. Seit 1. Juli 2014 ist sie die Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung.

Der Abend bildet einerseits die Eröffnungsveranstaltung zu einem neuem gemeinsamen Programm FaiRTrade in Reutlingen und wird andererseits anlässlich des leinen fünfjährigen Jubiläum der Stadt Reutlingen einer "Fair Trade Stadt" veranstaltet.

Das gemeinsame Programm FaiRTrade wird verantwortet von der Stadt Reutlingen, dem Eine-Welt-Verein, der Evangelischen Bildung, der Katholischen Erwachsenenbildung und der Volkshochschule.

 DetailsPreis
Bezahlung bar an der Abendkasse.
Keine Voranmeldung nötig.
1 × Sa., 16.9.2017, 19.00 – 22.00 Uhr (130303)
   xSpitalhof Reutlingen Wilhelmstraße 69
Füllkrug-Weitzel, Cornelia
Gebühr: keine

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >